Illegaler Download erwischt, kann ich kosten senken?

Hi Leute, unter meiner IP Adresse wurde festgestellt, dass ich angeblich eine Urheberrechtsverletzung begangen habe. Ich war erst geschockt ich selber benutze meinen PC nur zum spielen und habe für meine software braf gezahl. Ich hab auch mein Wlan ordnungsgemäß geschützt. Und es hat sich dann rausgestellt, dass meine Lebenspartnerin Musik gedownloaded.

Wir beziehen im Moment Arbeitslosengeld 2, da ich schwer krank bin. Wir sind in einem Haushalt mit zwei Kinder und das Geld ist oft etwas knapp. Kann ich den Betrag in Raten Zahlen oder kann ich die Summe die, die Anwaltskanzlei von mir verlangt mindern? Ich kann echt nicht zahlen und was wird passieren wenn ich nicht zahlungsfähig bin, können meine Kinder mich dann im Gefängnis besuchen :( ?

Ich weiß nicht wie ich vorgehen soll damit ich am ende nicht schlecht dastehe. Soll ich mit den Briefen zum Arbeitsamt das mit den Klären, soll ich mir einen Anwalt holen. Ich besitze kein Rechtsschutz oder kann ich die Zeit im Gefängnis absitzen?

Kann mir jemand helfen, wegen meiner Krankheit fällt es mir schwer sowas auf eigene Faust zu regeln :(

  • 1 Antworten
  1. Bonnes Leonhard Beantwortet am 4/25/2014.
    Gewählt von Boomer Torsten
    Bonnes Leonhard

    A) Wenn man zum Amtsgericht geht und dort einen beantragt und das Schreiben des gegnerischen Anwalts mitbringt und seinen Bescheid über ALG II und seine aktuellen Kontoauszüge,

    dann kann es sein, dass man einen Rechts-Beratungsschein erhält. Dann muss man selbst nur noch 10 Euro zuzahlen und sucht sich einen Anwalt mit Erfahrung im Urheberrecht (am besten anrufen bei der Anwaltskammer).

    B) Der Anwalt des Gegners hat meist einen Handlungsspielraum - hinsichtlich der Höhe der Kosten und der Raten. Anrufen kann nicht schaden, ALG II erwähnen auch nicht - da weiß der schon, dass eine Pfändung so schnell nichts bringt, weil ...

    C) ... das ALG II unpfändbar ist, wenn es auf einem P-Konto lagert - oder wenn man sein Konto umwandeln lässt in ein P(fändungsschutz)-Konto.

    D) Wenn man Privat-Insolvenz anmeldet, erfolgreich, muss man seine Schulden nicht mehr begleichen, und nach sechs Jahren ist man sie los. Das muss aber gut überlegt werden! Mit Beratung! Die gibt es gratis in vielen Vereinen.

    E) Ins Gefängnis muss man nicht, der Schuldturm ist abgeschafft - siehe C und D!

    F) Eine ideale Haltung ist die zwischen dir und deiner Partnerin: Panik ist so unangebracht wie völlige Wurschtigkeit gegenüber solchen Vergehen.

    Gruß aus Berlin, Gerd

    (Zitiert von: gutefrage.net)
    Vote up 1 Vote down

Verwandte Fragen

Stellen Sie Ihre Frage

Ihre Punkte: Anmelden um es zu sehen

Wie kann ich Punkte verdienen?

  • Eine Frage beantworten: +3
  • Ihre Antwort wurde hochgewählt: +3/ Stimme
  • Mehr erfahren >>

Anmelden

Letzte Aktivitäten